Archiv der Kategorie: News

30.September: Triest und Österreich, von 1382 zum unabhängigen Staat

30.September: Triest und Österreich, von 1382 zum unabhängigen Staat

Artikel von Paolo Parovel, La Voce di Trieste, 30.09.2015

 

 Bild 1: Karte Österreich-Ungarns (Quelle: APA)

Am 30. September 2016, kurz nach Herbstbeginn, werden wir das 634. Jubiläum der freiwilligen Unterwerfung der kleinen unabhängigen Stadt Triest unter den Habsburger Leopold III. – den Herzog von Österreich, feiern. Die Unterwerfung – mit der sich Triest den Habsburgern anvertraute- erfolgte zum Schutz der eigenen Freiheit, um nicht wie die anderen Küstenstädtchen der nordöstlichen Adria eine Kolonie von Venedig zu werden. Diese Unterwerfung wurde 1382 in Graz vollzogen. 30.September: Triest und Österreich, von 1382 zum unabhängigen Staat weiterlesen

Internationale Verträge und das Freie Territorium Triest

Das Movimento Trieste Libera – Bewegung Freies Triest, ist die Organisation, die für die Wiederherstellung der Gesetzlichkeit im Freien Territorium Triest agiert. Das Freie Territorium Triest ist ein unabhängiger, neutraler und entmilitarisierter Staat und besteht – zusammen mit seinem internationalen Freien Hafen – seit dem 15. September 1947. Um gesetzmäßig zu handeln, basiert das Movimento Trieste Libera – Bewegung Freies Triest jedes seiner Verfahren und Dokumente (auf diesem Link zu finden) auf die Gesetze und auf die geltenden internationalen Verträge, Internationale Verträge und das Freie Territorium Triest weiterlesen

NOW IT IS TIME TO FIGHT FOR OUR RIGHTS

The electoral campaign is booming in the Free Territory of Trieste. However, this is not a legitimate election, rather, it is one of those Italy imposes by force to occupied Trieste, in an attempt to impose its own sovereignty over it.

Obviously, it is all in breach of international law, since the 1947 Treaty of Peace with Italy recognises the full independence of the Free Territory of Trieste from Italy itself.

The fact that Italy, a State facing recession in both politics and democracy fears the obstacle of election in Trieste is clear: if the citizens of the Free Territory refuse to be part of Italian local elections by declaring their legitimate citizenship, Italy is sent back home without possibility of appeal and 70 years of lies are swept away instantly.

This is why now it is time to fight to affirm our rights. It is not about making a revolution, it is all about law enforcement: Trieste is already free. Now it is time for its citizens to become free and to act like a folk.

Translated from blog “Ambiente e Legalità” – “Environment and Legality” by Roberto Giurastante

Der Regierungskommissär in Triest

Regierungskommissär                                                                                      

*Organ des Staates, das früher in jeder Regionshauptstadt vor Ort sein musste. Er ist mit Verbindungsaufgaben zwischen staatlichen Lokalorganen und den Regionen betraut. Heutzutage werden diese Aufgaben in allen Regionen von den Präfekturen übernommen, es bleiben aber die Regierungskommissäre in den autonomen Provinzen von Bozen und Trient; in der Provinz von Triest, bei der Präfektur, ist der Sitz des Regierungskommissariats als Vormund und Garant des internationalen Abkommens des Friedensvertrags mit Italien, der 1947 unterzeichnet und ratifiziert wurde.

www.brocardi.it                                                                                                                     Italienische Internetseite für Juristen

Freistaat und Freihafen TRIEST, Österreich und Internationale Gemeinschaft: UNSER HAFEN IST EUER HAFEN!

Das Freies Territorium Triest ist ein kleiner souveräner Staat, voll berechtigtes Mitglied der Vereinten Nationen, wurde 1947 gebildet und ist vom UN-Sicherheitsrat garantiert. Es besteht aus der Stadt Triest und dem Internationalen Freihafen, sowie fünf kleineren Gemeinden (Hinterland) und steht provisorisch unter besonderer Treuhand-Verwaltung. Freistaat und Freihafen TRIEST, Österreich und Internationale Gemeinschaft: UNSER HAFEN IST EUER HAFEN! weiterlesen

Bewegung Freies Triest veranstaltet Mahnwachen an der Staatstgrenze mit Italien

Triest, Mai 2016 – Beginnend mit dem 12. März, stellt die Bewegung Freies Triest die Grenzschilder an den Grenzübergängen der vier Kilometer kurzen Staatsgrenze zwischen dem Freien Territorium Triest und der Republik Italien, wieder auf.
Der Grenzstreifen beginnt nahe dem, über der Adria liegenden mittelalterlichen Schloß Duino und reicht bis zum Berg Hermada-Grmada, der im 1. Weltkrieg eine bedeutende Festung der K.u.K. Armee war.
Der Hauptgrenzübergang San Giovanni di Duino- Štivan liegt neben dem Eingang zur Papiermühle, der kleinere Grenzübergang auf der höherliegenden Landstraße nach Görz. Bewegung Freies Triest veranstaltet Mahnwachen an der Staatstgrenze mit Italien weiterlesen

Bewegung Freies Triest demonstriert an der Staatsgrenze zwischen Triest und Italien

Triest, 11. März 2016 – Beginnend mit 12. März, stellt die Bewegung Freies Triest die Grenztafeln den Grenzübergängen der vier Kilometer kurzen Staatsgrenze zwischen dem Freien Territorium Triest und der Republik Italien, wieder auf. Der Grenzstreifen beginnt nahe dem, über der Adria liegenden mittelalterlichen Schloß Duino und reicht bis zum Berg Hermada-Grmada, der im 1. Weltkrieg eine bedeutende Festung der K.u.K. Armee war.

Das gegenwärtige Freie Territorium Triest und sein internationaler Freihafen, wurden 1947 im Friedensvertrag mit Italien gegründet und sind seit 1954 der provisorischen Zivilverwaltung der italienischen Regierung anvertraut.
Diese täuscht jedoch vor, daß Triest unter die Souvernität der Republik Italien steht und entfernte die Grenzschilder, welche die vorhergehende britisch-amerikanische Militärverwaltung (1947-54) errichtete. Bewegung Freies Triest demonstriert an der Staatsgrenze zwischen Triest und Italien weiterlesen